Bildung & Soziales in Markt Mering

Kinderbetreuung im Raum Mering

Mit aktuell gut 430 Kindergartenplätzen und über 130 Krippenplätzen bietet Mering ein großes Angebot an Kinderbetreuungsmöglichkeiten an. Die Träger der Einrichtungen reichen vom Markt Mering und der katholischen Pfarrkirchenstiftung St. Michael, über Bildungszentren bis hin zu gemeinnützigen Vereinen.

Gemeindlicher Kindergarten, Am Sommerkeller

Der Kindergarten Am Sommerkeller wurde 1973 gebaut und bietet derzeit unter der Leitung von Christine Hintersberger in vier altersgemischten Gruppen knapp 110 Kindern im Alter von zweieinhalb bis sechs Jahren einen Betreuungsplatz. Im Jahr 2010 erfolgte im Rahmen des Konjunkturpakets II die energetische Sanierung des Gebäudes. Zwei Jahre später, im September 2012, wurde der Kindergarten zum stolzen Besitzer eines Schrebergartens, um den Kindern das Pflanzen und Ernten von Gemüse näherzubringen.

Integratives Kinderhaus Kapellenberg

Integratives Kinderhaus Kapellenberg

Der Kindergarten "Kapellenberg" wurde 1995 viergruppig gebaut und im Dezember mit drei Regelgruppen eröffnet, die im September 1996 mit der ersten integrativen Gruppe des Landkreises Aichach-Friedberg ergänzt wurden. Seit Januar 2005 arbeiten die Angestellten des Kindergartens unter der Leitung von Anita Sattler nach dem offenen Konzept. Dazu wurden die Gruppenräume in "Funktionsräume" umgestaltet, sodass die Kinder vom gesamten Haus profitieren können. Auch Kleinkinder im Alter von ca. sechs Monaten bis drei Jahren werden bereits seit 1. September 2006 in der Kinderkrippe untergebracht.

Haus der kleinen Freunde "Farbkleckse"

Haus der kleinen Freunde "Farbkleckse"

Unsere Einrichtung, das „Haus der kleinen Freunde – Farbkleckse“, ist eine von insgesamt 3 gemeindlichen  Kindertagesstätten des Marktes Mering, und wird durch diesen getragen. Er befindet sich in der Tratteilstraße beim Sportplatz und öffnete seine Pforten  am  21. Juli 2014. Mit dem Bau des Hauses für Kinder ersetzte man zu Beginn des Kindergartenjahres 2014/2015 das Gebäude in der Klostergasse, das Platz für 50 Kinder fasste.

Katholischer Kindergarten, St. Afra

Katholischer Kindergarten, St. Afra

Der Kindergarten St. Afra wurde im Jahr 1959 eröffnet und in den Jahren 2001 bis 2003 generalsaniert. Passend zum Standort, der gegenüber der Kirche Mariä-Himmelfahrt liegt, läuft der Kindergarten unter der Trägerschaft der katholischen Kirchenstiftung St. Michael. Die Einrichtung unter dem Leitungsteam Heidrun Rebitzer und Monika Gröbmüller bietet Platz für 80 Kinder in drei altersgemischten Gruppen.

Katholischer Kindergarten, St. Margarita

Katholischer Kindergarten, St. Margarita

Unter der Trägerschaft der katholischen Pfarrkirchenstiftung St. Michael unterstützen die Angestellten des Kindergarten St. Margaritas die ersten Schritte der Kinder heraus aus der Vertrautheit der Familie. Die Namen der drei Gruppen (Wassermann-, Gespenster- und Hexengruppe) wurden nach den Büchern des bekannten Kinderbuchautors Otfried Preußler benannt. Während auf dem Grundstück des Kindergartens ein großer Garten mit Spielmöglichkeiten ausgestattet ist, befindet sich nebenan eine große freie Wiese, die zum Fußballspielen und Festefeiern (St. Martin, Sommerfest usw.) einlädt.