Erweiterungsbau der Ambérieuschule geht in Betrieb

Der Erweiterungsbau für acht Klassenzimmer an der Grundschule II in Mering ist fertig. Bürgermeister Florian A. Mayer, sein Amtsvorgänger Hans-Dieter Kandler, Schulleiterin Susanne Geiger sowie weitere Vertreter der Schule und des Marktgemeinderates eröffneten am Freitag, 24.07.2020 offiziell den Erweiterungsbau.

Florian A. Mayer eröffnet den Erweiterungsbau der Grundschule AmberieustraßeMit Beschluss des Marktgemeinderates vom 17.10.2019 wurde das Marktbauamt mit der Umsetzung des Modulbaus beauftragt. Die geschätzten Kosten betrugen ca. 1,78 Mio. Euro. Die aktuellen Baukosten liegen bei etwa 1,57 Mio. Euro und damit deutlich unter dem Planansatz.

Nachdem es nach jahrelanger Diskussion um Urheberrecht und Aufstockungsmöglichkeiten zu langen Verzögerungen kam, wurden der Vorentwurf und die Ausschreibung letztendlich in vier Wochen durch das Marktbauamt umgesetzt. Nach einer europaweiten Ausschreibung wurde im Dezember 2019 die Fa. KW-Container mit der Lieferung der Module beauftragt. Die Erdbauarbeiten begannen noch im Dezember 2019, Lieferung und Aufbau der Anlage begann Ende April diesen Jahres. Damit ist das Bauvorhaben Ende Juli nach nur dreimonatiger Bauzeit vollständig umgesetzt.

Das Gebäude wurde nach der EnEV (Energieeinsparverordnung) gebaut und überrascht die Schule positiv. Die Schule bezieht ihre Energie aus der Biogasabwärme der Familie Scherer. Der Neubau ist vor allem bei vielen Lehrern aufgrund seines Glasfaserkabelanschlusses sehr beliebt. Ende 2020 wird es in den neuen Räumlichkeiten auch digitale Klassenzimmer geben. Der 800 m² große, zweigeschossige Bau bietet Platz für acht Klassenzimmer. Damit können die beiden bisher an das Gymnasium ausgelagerten Klassen wieder in das Schulgebäude zurückgeholt werden und es besteht noch Luft für ein weiteres Wachstum der Schule.

Bürgermeister Florian A. Mayer und Schulleiterin Susanne Geiger freuten sich über die rechtzeitige Fertigstellung des Bauvorhabens für das kommende Schuljahr. Für die schnelle Bauabwicklung sei den beiden Marktbaumeistern Armin Lichtenstern und Christian Henze ein besonderes Dankeschön ausgesprochen.