Nachrichten

Holzversteigerung

Der Markt Mering vergibt Flächen zum Holzeinschlag an Privatpersonen. Der Förster hat Parzellen festgelegt, diese werden versteigert.

Meringer Weihnachtsstraße

In diesem Jahr organisiert die Kinder- und Jugendbeauftragte Jessica Bader gemeinsam mit den Meringer Händlern eine Weihnachtsstraße durch das Meringer Zentrum. Dabei werden in fünf Schaufenstern tolle Märchenszenen aufgebaut, die zum Bummeln einladen. In einigen Schaufenstern finden sich zudem bunte Buchstaben, die Teil eines Gewinnspiels sind.

Marktgemeinderatssitzung vom 18.11.2021

Bei Eröffnung der Sitzung durch den Ersten Bürgermeister Florian A. Mayer waren 18 Marktgemeinderäte, später 20 anwesend. Außerdem nahmen teil: Marktbaumeister Armin Lichtenstern, Franz Mayr aus der IT, Herr Hintermeier vom Büro Brugger, RA Guggenmoos, Herr Strohmayr von der gsu Gesellschaft für Stadtplanungen und Urbanistik, Michael Dudella und Jörg Häberle vom Bündnis für Nachhaltigkeit.

Verlegung des Wertstoffhofes

Seit vielen Jahren beschweren sich die Anwohner der Hermann-Löns-Straße und die Bewohner der angrenzenden Wohngebiete über die Belastung durch An- und Abfahrten zum Wertstoffhof. Besonders auch das Schulzentrum, die zahlreichen Vereinsheime, das Sportgelände und das Neubaugebiet Oberfeld I, das derzeit nur über die Hermann-Löns-Straße erschlossen ist, sowie die zunehmende Nachverdichtung tragen zusätzlich zum weiter ansteigenden Verkehr bei. Eine Entlastung des Wertstoffhofs trat durch die Einführung der gelben Tonne zwar ein, jedoch gemäß eigener Messung des Landkreises mit nur rund 16 Prozent nicht in dem erhofften Umfang. Außerdem ist nach einer eventuellen Schließung von kleineren Wertstoffsammelstellen wie der in Merching mit einem höheren Anlieferverkehr in Mering zu rechnen.

Erweiterungsbau der Kita am Kapellenberg ist fertig

Die Leiterin der Kindertagesstätte am Kapellenberg Manuela Sirch ist überglücklich. Am 14. Oktober konnte sie mit ihren 33 Kolleginnen, den Leitern der anderen Meringer Kindertagesstätten, dem Ersten Bürgermeister Florian Mayer, den Marktgemeinderäten, dem Architekten Gerhard Mach und den Handwerkern gemeinsam auf die Beendigung aller Arbeiten anstoßen. Fast eineinhalb anstrengende Jahre sind vorbei, die Geduld und der Einsatz haben sich gelohnt. Zwei neue große Kindergartengruppen und eine weitere Krippengruppe konnten in die neuen Räume einziehen.